News - Aktuell
Kategorie Liste Seite [1] 2 3 4 5 6 >


"Auracher Podium" beim Unterfrankencup
 


Am 16. März 2019 fand im unterfränkischen Birkenfeld der dritte Unterfrankencup im Blasrohrschießen statt. 160! Teilnehmer aus weiten Teilen der Republik traten die Reise ins Würzburger Umland an, um sich in den verschiedenen Teilnehmerklassen zu messen. Mit dabei waren 13 Schützinnen und Schützen der SG Aurach, die sich vorgenommen hatten, ihren guten Ruf zu bestätigen, den sie sich mit eindrucksvollen Ergebnissen in den vergangenen Turnieren hart erkämpft hatten.

Als alle Teilnehmer ihre jeweils 60 Wertungsschüsse absolviert hatten, verkündete der unterfränkische Bezirksschützenmeister Mathias Dörrie schließlich das Endergebnis. Nachdem dabei zunächst die Teilnehmer der Schüler- sowie der Jugendklasse geehrt wurden, teilten die Ausrichter des Turniers schließlich das Ergebnis der Handicap-Klasse mit, was gleichzeitig die Verkündigung eines Auracher Siegeszuges bedeutete: Richard Bohrer gelang dort nämlich mit einer Ringzahl von 565 Zählern der erste Platz. Sabine Wagner wurde in der Damenklasse mit einem Ergebnis von 560 Ringen zur Siegerin gekürt und in der Herrenklasse schossen Michael Leis, Sebastian Frey und Sven Binder den Vogel (selbstverständlich nur sprichwörtlich) ab! Gemeinsam errungen sie ein „Auracher Podium“, das Michael Leis mit einer extrem starken Leistung von 577 Ringen anführte. Das lange Training hatte sich somit gelohnt!
Die SG-Aurach beglückwünscht alle Preisträger des Unterfrankencups zu ihren tollen sportlichen Leistungen und freut sich bereits auf das nächste Turnier am 30.03.19 in Naila!


26.03.2019 um 22:37 Uhr - Sebastian Frey



Neues Luftgewehr für die Auracher Schützenjugend
 


Die Jugendabteilung der Schützengesellschaft Aurach fasste bei ihrer Jahreshauptversammlung am 09.03.19 den Entschluss, den Bestand an Vereinswaffen durch ein neues Luftgewehr aufzuwerten. Gesagt getan – bereits eine Woche später freute sich Jugendleiter Wolfgang Wagner, seinen Schützlingen das neue Sportgerät präsentieren zu können.

Nachdem der Auracher Schützenverein bereits einige besonders leichte Jugendgewehre sein Eigen nannte und auch über ein sog. Lichtgewehr verfügte, mit dem Kinder schon ab 8 Jahren einen völlig gefahrlosen Einblick in den Schießsport erhalten können, setzte man sich nun zum Ziel, die Palette an Sportgeräten durch ein etwas schwereres Modell nach oben zu erweitern, um zukünftig noch besser auf die Bedürfnisse der älteren Jugendlichen eingehen zu können.

„Wenn wir schon ein neues Gewehr anschaffen, kaufen wir gleich ein ordentliches“ – dachten sich Wolfgang Wagner und Waffenwart Sven Binder und entschieden sich kurzerhand für ein "Walther LG400 Greentec". Dabei handelt es sich um ein echtes High-End-Gewehr, das von einem renommierten deutschen Hersteller mit modernster Technik ausgerüstet wurde und somit quasi für Bestleistungen prädestiniert ist. Lediglich das Zielen müssen unsere Jugendlichen jetzt noch selbst übernehmen – und um das zu üben, steht ihnen das Jugendleiterteam der SG-Aurach mit Rat und Tat zur Seite. Insofern – „gut Schuss!“


26.03.2019 um 22:30 Uhr - Sebastian Frey



Jahreshauptversammlung für 2018
 


Wie angekündigt, fand am Samstag, den 09.03.19 die Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Aurach statt. Vorstand Markus Seis eröffnete die Versammlung um 20:00 Uhr, nachdem zuvor bereits die Nachwuchsabteilung des Vereins mit Jugendleiter Wolfgang Wagner getagt hatte.

Wie der Titel dieses Artikels bereits verrät, bezog sich die Veranstaltung auf den Zeitraum 2018, dessen Ereignisse den Mitgliedern durch die einzelnen Berichte der Vorstandschaft nähergebracht wurden. Nach der Vorstellung eines Jahresrückblickes, des Kassenberichtes sowie der Sport- und Jugendberichte widmete man sich der verdienten Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder.

Für 40 jährige Mitgliedschaft im Auracher Schützenverein wurden Herbert Pickelmann, Anton Binder, Rudolf Lindner, Alfred Helgert und Anton Tremml geehrt. Gesteigert werden konnte diese lange Zeit nur von Gerhard Mikula, der inzwischen auf ein halbes Jahrhundert Vereinszugehörigkeit zurückblicken kann. Markus Seis bedankte sich bei den Jubilaren für ihre Treue und überreichte gemeinsam mit den Ehrengästen Maria Köller (2. Bürgermeisterin der Gemeinde Aurach) und Karl Meyer, dem Gaubeauftragten des Schützengaues Ansbach, die Urkunden des Deutschen- und Bayerischen Sportschützenbundes.

Einen weiteren Anlass zur Freude bot das zahlreiche Erscheinen der Vereinsmitglieder, die sich auf der Jahreshautversammlung in einer noch nie dagewesenen Teilnehmerstärke über die Geschicke des Vereins informierten und den Abend bei reichlich Vesper und Getränken gemütlich ausklingen ließen.


26.03.2019 um 22:23 Uhr - Sebastian Frey