Schießstandtechnik

Die Schützengesellschaft Aurach verfügt über insgesamt 16 Druckluftschießstände mit 10m Entfernung, die mit einer Bewegungsenergie von maximal 7,5 Joule beschossen werden dürfen.
Der Hauptschießraum im Erdgeschoss unseres Vereinsheims ist mit 10 hochmodernen vollelektronischen Schießständen des Herstellers Disag ausgerüstet. Die hierbei eingesetzte Treffererfassungstechnologie erfüllt höchste Ansprüche in Sachen Präzision und Schnelligkeit.

Unsere Messrahmen:
Der Messrahmen bildet das Herzstück jeder elektronischen Schießanlage. Er ist die Einheit, in welcher die abgegebenen Schüsse einschlagen und in Sekundenbruchteilen vollautomatisch vermessen werden.
Aus dem für das menschliche Auge unsichtbaren Licht zahlreicher Infrarot-Leuchtdioden wird dank einer speziell entwickelten Linse ein gleichmäßiger Messlichtvorhang erzeugt. Das Geschoss wird beim Durchdringen dieses Messlichtvorhanges von zwei Highspeed-Sensoren erkannt und erfasst. Zur Gewährleistung höchster Präzision kommen hier Sensoren mit einer Geschwindigkeit von rund 40.000 Bildern pro Sekunde zum Einsatz. Diese erlauben, das Geschoss während des Durchfluges durch den Messlicht-Vorhang mehrfach zu erfassen und dadurch die exakte Trefferposition zu ermitteln.

Unsere Schussanzeige:
Als einer der ersten Schützenvereine Bayerns bot die SG-Aurach ihren Schützen die Möglichkeit, ihre Treffer auf Tablet-PCs in Augenschein zu nehmen. Diese Tablet-PCs sind per WLAN-Verbindung mit den Messrahmen verknüpft und teilen dem Schützen sein gerade erzieltes Ergebnis in Form verschiedener Anzeigen und Statistiken mit.

Live-Übertragung in den Gastraum:
Die vollelektronische Schießanlage bietet unserem Verein die Möglichkeit, die Schießergebnisse in Echtzeit auf eine Leinwand im Gastraum unseres Schützenhauses zu übertragen. Aktuelle Wettkampfstände und Einzelergebnisse werden den Zuschauern somit live zugänglich gemacht, damit diese unmittelbar am Geschehen in der Schießhalle teilhaben können und noch besser mit ihren Favoriten mitfiebern können.

Funktionsbeispiel:
Die vereinfachte Darstellung eines Musterschützenhauses zeigt den typischen Aufbau einer elektronischen Schießanlage. Neben der Ausrüstung des Schießstandes mit elektronischen Messrahmen und dem Schützenmonitor für die Scheibendarstellung, ist auch die Visualisierung der Schießergebnisse im Gastraum zu erkennen. Die Steuerung der gesamten Schießanlage erfolgt über einen PC in der Auswertung.



Schießraum im Keller:
Im Keller unsers Schützenhauses befindet sich ein weiterer Schießsaal, der mit sechs klassischen und quasi unzerstörbaren 10 Meter-Seilzugständen ausgestattet ist. Diese Schießstände fanden bereits im Auracher Gasthaus zur Sonne Verwendung, das bis zum Einzug in unser aktuelles Schützenhaus als Vereinsheim der SG-Aurach fungierte. Außerdem verfügt der Schießsaal im Keller über eine sog. Biathlonschießanlage, bei der sich (wie beim echten Biathlon) nach jedem geglückten Schuss eine Metallklappe schließt und dem Schützen somit seinen Treffer signalisiert.


Quelle „DISAG GmbH & Co KG“